Eine weitere HSV Hockenheim Seite

HSV Cheerleader auch während Lockdown aktiv

Nach der langen coronabedingten Pause im Frühjahr haben die Blue Devils Cheerleader des HSV Hockenheim ihr Training voller Tatendrang wieder aufgenommen. Es galt zunächst, die Fitness der Sportler wiederaufzubauen und Grundlagen zu festigen. Die Leistung der Cheerleader konnte schnell gesteigert werden, doch Ende Oktober kam die unverhoffte Nachricht, dass der Vereinssport erneut aussetzen muss. Die Mädchen und Jungs vermissen das gemeinsame Training sehr, bleiben aber nicht untätig: Jede Woche treffen sich die Sportler virtuell zu einem Online-Training. Für die „Blue Devils Groupies“, das neue Team der Eltern, legen die Trainer dabei den Fokus auf intensive und gezielte Kraftübungen, die im normalen Training oft zu kurz kommen.

Auch die 16- bis 27-jährigen Seniors arbeiten an ihrer Fitness. Hierfür bereitet jede Woche ein anderes Mitglied des Teams in Absprache mit den Trainern ein Workout mit verschiedenen Schwerpunkten vor. So liegt der Fokus in dem einen Training beispielsweise auf den Bauch- und Beinmuskeln, während im nächsten Training die Rückenmuskulatur gestärkt wird. Neben dem Muskelaufbau stehen für die Cheerleader außerdem neue Erfahrungen auf dem Programm, wie zum Beispiel ein Faszientraining mit der sogenannten Blackroll oder eine Yoga-Einheit.

Natürlich veranstalten auch die 6- bis 12-jährigen „Little Devils“ und die 12- bis 16-jährigen „Junior Devils“ ein wöchentliches Online-Training. Um die jungen Cheerleader darüber hinaus zu motivieren, sich selbständig sportlich zu betätigen, haben sich die Trainer etwas Besonderes einfallen lassen. Jede Woche wird den Mädels und Jungs eine Aufgabe gestellt, die sie erfüllen sollen. Diese Aufgaben sind sowohl sportlicher Natur, wie „Mache 10 Kniebeuge“, als auch Cheerleading-spezifisch mit „Mache einen Toe-Touch“, das ist ein spezieller Sprung aus dem Cheerleading. Dabei soll der Spaß nicht zu kurz kommen, weshalb auch Aufgaben wie „Mache ein lustiges Foto von dir“ erfüllt werden müssen. Um außerdem Spannung aufzubauen, wird ein wöchentlicher Wettbewerb ausgerufen. „Wer schafft die meisten Liegestütze?“, „Wer führt den Tanz am besten aus?“, „Wer kann den lustigsten Witz erzählen?“ sind nur einige Beispiele, die sich die Trainer ausgedacht haben. Jeder Cheerleader, der einen Wettbewerb gewinnt, erhält Punkte und wer am Ende des Lockdowns am meisten Punkte hat, wird mit einem Preis belohnt.

Die Blue Devils Cheerleader des HSV sind also auch weiterhin aktiv und sehen ihre Teams, wenn auch nur virtuell, regelmäßig. Dennoch freuen sich alle darauf, hoffentlich bald wieder Sporthallen-Luft zu schnuppern und gemeinsam – live und in Farbe – zu trainieren.

Simple Calendar

September 2021

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30